Zahnimplantate richtig pflegen

Zahnimplantate richtig pflegen

Ein Zahnimplantat soll einen fehlenden Zahn in vollem Umfang ersetzen. Deswegen muss das Implantat mit der selben Prophylaxe behandelt werden, wie die anderen, gesunden Zähne auch. Ihr Zahnarzt aus Augsburg erklärt Ihnen, wie und mit welchen Mitteln Sie die Implantat-Nachsorge erfolgreich durchführen.

Implantatverlust vermeiden

Neben der normalen Zahn- und Mundhygiene ist es wichtig, für eine umfangreiche und saubere Zahnmplantat-Nachsorge zu sorgen. Da ein Implantat im Gegensatz zu einem gesunden Zahn nicht mit speziellen Fasern zwischen Wurzel und Kieferknochen verbunden ist, ist das Implantat anfälliger für bakterielle Infektionen. Die Folge ist eine schmerzhafte Periimplantitis – eine Entzündung des Gewebes rund um das Implantat, bei der der Kieferknochen langsam zurückgeht. Bei Nichtbehandlung kann es zum Verlust des Implantates führen. Um diesen schlimmsten Fall vorzubeugen, sollten Sie einige Hygieneregeln beachten.

Weiche Borsten nutzen

Elektrische Zahnbürsten reinigen nicht nur die Zähne, sondern auch das Zahnimplantat gründlicher und schonender. Dabei sollten Sie darauf achten, mit möglichst wenig Druck zu putzen. Möchten Sie lieber bei einer handbetriebenen Zahnbürste bleiben, so empfehlen wir Ihnen einen kleinen anstatt einen großen Bürstenkopf. Dadurch erreichen Sie Problemzonen besser. Ebenso sind weiche Borsten angenehmer für das Implantat als harte.

Neben dem normalen, täglichen Zähneputzen ist es darüberhinaus ratsam, Zahnseide zu benutzen die etwas dicker ist. Auch Interdentalbürsten eigenen sich, den Raum zwischen Zahn und Implantat zu reinigen. Allerdings sollte drauf geachtet werden, das Implantat nicht mit dem Metallkern der Bürste zu berühren. Dadurch kann die Oberfläche beschädigt werden und Bakterien dringen leichter ein.

Fluoridhaltige Zahnpasta verwenden

Auch bei der Wahl Ihrer Zahnpasta sollten Sie einige Dinge beachten, um Ihr Zahnimplantat optimal zu pflegen. Eine fluoridhaltige Zahnpasta hilft, gegen Karies vorzubeugen. Da viele Zahncremes Schleifpartikel enthalten, sollten Sie sicher sein, dass der so genannte RDA-Wert auf der Verpackung zwischen 60 bis 80 liegt. Reinigen Sie außerdem zusammen mit Ihren Zähnen auch stets Ihre Zunge. Sie ist ein Tummelplatz für Bakterien. Im Drogeriemarkt gibt es verschiedene Zungenreiniger, die einfach in der Handhabung sind.

Professionelle Zahnreinigung bei Dr. Mitterwald

Abschließend und deswegen auch so wichtig ist es, eine regelmäßige, professionelle Zahnreinigung in Anspruch zu nehmen. Vor allem für Menschen mit einem erhöhten Karies- und Parodontitis-Risiko empfiehlt es sich, zweimal im Jahr die Zähne und Implantate durch einen Zahnarzt reinigen zu lassen. In unserer Praxis führen wir die Implantatreinigung im Zuge einer kompletten Zahnreinigung durch. Bereits im Vorfeld einer Implantierung klären wir Sie aber über eine korrekte Pflege der Implantate auf. Sollten Sie dennoch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Machen Sie noch heute einen Termin aus. Das Team der Zahnarztpraxis Dr. Mitterwald in Augsburg ist gerne für Sie da.