Zahnarzt: Kassenleistungen

Heil- und Kostenplan

Kassenleistungen beim Zahnarzt

Für viele Patienten ist es unklar, welche Leistungen die gesetzlichen Krankenkassen beim Zahnarzt übernehmen. Vor allem beim Thema Zahnersatz wissen viele Betroffene nicht, welche Kosten sie selbst tragen müssen. Ihre Zahnarztpraxis Dr. Mitterwald in Augsburg, hat für Sie im folgenden Beitrag die wichtigsten Informationen zusammengetragen. Damit haben Sie einen Überblick, welchen Anspruch Sie haben.

Medizinisch notwendig

Generell gilt: Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen alle Kosten, die medizinisch notwendig sind. Fallen Zahlungen aus kosmetischen oder ästhetischen Gründen an, so handelt es sich dabei meist um kostenpflichtige Zusatzleistungen, die der Patient selbst tragen muss. Ebenso ist es in vielen Fällen wichtig, die Kostenübernahme der Krankenkasse vor der Behandlung zu beantragen.

Vorsorgeuntersuchungen

Im Jahr übernehmen die Krankenkassen zwei Kontrolluntersuchungen und eine Zahnsteinentfernung für Erwachsene. Alle zwei Jahre tragen die Kassen die Kosten einer Früherkennung der Parodontitis.

Für Kinder vom dritten bis sechsten Lebensjahr übernehmen die Krankenkassen drei Früherkennungsuntersuchungen. Für Kinder zwischen sechs bis 18 Jahren tragen die Kassen die Kosten von ebenfalls zwei Vorsorgeuntersuchungen. Außerdem eine kariesprohylaktische Auffüllung von sogenannten Zahnfurchen, der bleibenden Backenzähne vor den Weisheitszähnen.

Einige Krankenkassen beteiligen sich außerdem an einer professionellen Zahnreinigung. Erkunden Sie sich dabei bei Ihrer jeweiligen Kasse.

Wurzelbehandlung

Wenn Ihr Zahn durch eine Wurzelbehandlung gerettet werden kann, so übernimmt die Kasse die notwendigen Kosten für diesen Eingriff. Ebenso eine komplette Entfernung der Wurzelspitzen. Voraussetzung für eine Wurzelkanalbehandlung ist, dass der Kanal vor der Behandlung exakt vermessen wird. Die Standardmethode, dessen Kosten die Kasse trägt, ist die Bestimmung mittels Röntgenaufnahmen.

Zahnfüllungen

Im Frontzahnbereich werden die so genannten Kompost-Füllungen aus zahnfarbenen Kunststoff übernommen. Im Seitenzahnbereich lediglich eine Amalgamfüllung, es sei denn, Sie können eine Allergie darauf nachweisen. Ebenso übernehmen die Krankenkassen die Kosten, wenn es Mängel an den Füllungen gibt, für die der Patient keine Schuld trägt.

Weitere Kostenübernahmen

Lesen im zweiten Teil, welche Kosten die gesetzlichen Krankenkassen bei Paradontitis, Zahnfehlstellungen und Zahnersatz tragen. Auch hier hat Dr.Mitterwald, Ihr Zahnarzt in Augsburg, alle Informationen für Sie zusammengetragen.