Zahn abgebrochen — Was Sie beachten müssen 

Zahn abgebrochen

Sie beißen auf etwas hartes, stürzen oder prallen mit jemandem zusammen. In gewissen Situationen kann es schnell und unerwartet dazu kommen, dass ein kleines Stück Zahn oder sogar der komplette Zahn samt Wurzel abbricht. Zahnarzt Dr. Mitterwald in Augsburg erklärt Ihnen die wichtigsten Erste Hilfe Methoden und Vorgehensweisen. 

Die Aufbewahrung des abgebrochen Zahns

Es ist wichtig, dass der Zahn, vor allem wenn er inklusive Wurzel abgebrochen ist, in einer Zahnrettungsbox aufbewahrt und transportiert wird. Diese kann in Apotheken und in Zahnarztpraxen erworben werden. Falls Sie keine Zahnrettungsbox besitzen und keine kaufen können, dann hilft notfalls auch isotone Kochsalzlösung oder H-Milch. Am wichtigsten ist, dass der Zahn nicht austrocknet. 

Umgehend handeln und zum Zahnarzt oder Notdienst-Zahnarzt 

Im Falle eines abgebrochenen Zahns sollten Sie auf jeden Fall schnellstmöglich einen Zahnarzt aufsuchen. Falls der Zahnunfall außerhalb der normalen Geschäftszeiten liegt, gibt es die Möglichkeit einen Notdienst für zahnärztliche Leistungen zu kontaktieren. Bestenfalls melden Sie sich im Vorfeld bereits an und geben dem Zahnarzt alle nötigen Informationen, um die Behandlung (wie zum Beispiel eine Zahnfüllung) vorzubereiten, mit welcher der behandelnde Arzt das Bruchstück fixiert.

Es ist wichtig, dass Sie trotz Stress und Aufregung Ruhe bewahren. Selbst wenn der ganze Zahn abgebrochen ist, kann dieser mit dem richtigen Vorgehen sehr wahrscheinlich wieder gerettet werden. 

Das sollten Sie auf keinen Fall tun 

  • Den Zahn austrocknen lassen. Um ein Austrocknen zu vermeiden muss der abgebrochene Zahn auf jeden Fall wie beschrieben gelagert werden. Unter keinen Umständen sollte er in Wasser aufbewahrt werden. 
  • Die Oberfläche der Wurzel berühren. Hier können ansonsten funktionstüchtige Zellen geschädigt werden. 
  • Den Zahn selbst reinigen oder versuchen ihn einzusetzen. Dadurch würden Sie leider nur mehr Schaden anrichten als helfen, denn durch das Einsetzen können die feinen Wurzelfasern zerstört werden. 

Die Behandlung bei einem abgebrochenen Zahnstück 

Mit einer speziellen Klebetechnik können Zahnfragmente heutzutage sehr gut wieder befestigt werden. Dazu wird ein Kunststoffkleber verwendet, der durch Polymerisation (mit einer Blaulichtlampe) aushärtet. Wenn der Zahn auf Grund von größeren Schäden nicht mehr geklebt werden kann, wird in den meisten Fällen eine Teilkrone angefertigt.

Die Kosten der Behandlung 

Ob der Gang zum Arzt von der Krankenkasse übernommen wird, hängt von der Schwere des Bruchs und von der Art der Behandlung ab. Wenn es sich um eine Kassenleistung handelt, können sie damit rechnen, dass der Betrag vollständig übernommen wird. 

Falls die Fraktur durch einen Zahnunfall zustande gekommen ist, müssen Sie und Ihr Zahnarzt auf eine sorgfältige Dokumentation des Vorfalls achten, so dass er Ihrer Unfallversicherung gemeldet werden kann. In manchen Fällen sollte auch die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers mit einbezogen werden.

Falls Sie selbst in die unangenehme Situation kommen, dass Ihnen ein Stück Zahn abbricht, dann können Sie uns selbstverständlich umgehend in der Zahnarztpraxis Dr. Mitterwald besuchen. Wir betreuen Sie in dieser Notsituation unverzüglich und verhelfen Ihnen wieder zu einem unbeschwerten Lachen. 

Falls Sie noch Fragen haben können Sie uns einfach anrufen und unverbindlich einen Beratungstermin ausmachen.
Wir freuen uns auf ihren Anruf.